Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Was ist Hypnose?

 

Aus dem altgriechischen übersetzt bedeutet Hypnose „Schlaf“. Dies hat aber nichts mit der eigentlichen Hypnose zu tun. Dem Patienten wird durch die Hypnose ein anderer Bewusstseinszustand – auch Trance genannt – ermöglicht. Zu 60% kennen Sie bereits diesen Trancezustandt z.B. bei sehr vertrauten / routinierten Abläufen, wie z. B. beim Autofahren, kurz nach dem Aufwachen, beim Lesen, wenn man länger auf eine Stelle schaut oder auch, wenn man länger als 1 Min in den Fernseher sieht. Alle Informationen, die Sie in diesem Zustand erhalten, werden direkt an Ihr Unterbewusstsein geleitet. Dieser Effekt wird in der Therapie genutzt, um direkt mit ihrem Unterbewusstsein zu „kommunizieren“, denn von dort aus werden Wirkungen verstärkt. Ihr Unterbewusstsein ist einer der stärksten Partner und eine starke Unterstüztung für Sie, eine neue Gewohnheit nachhaltig zu integrieren.

Vielleicht kenne Sie die sog. Showhypnose im Fernsehen, bei der die Menschen zu Verhaltensweisen verleitet werden, über die sie keine Kontrolle zu haben scheinen und dies alleine durch ein Fingerschnipsen. Dies hat mit der Hypnosetherapie allerdings nichts zu tun. In der Hypnosesitzung haben Sie jederzeit die Kontrolle. Sie werden auch nach der Sitzung wissen, wie diese abgelaufen ist. Allerdings kann man manchmal ein anderes Zeitgefühl haben, da in der Trance die Zeit anders wahrgenommen und unwichtig wird.

Ich verwende die Trance nur, um Sie bei Ihrer Zielerreichung zu unterstützen und Ihrem Unterbewusstsein Möglichkeiten aufzuzeigen, wie Sie diese erreichen können. Sie selber werden diese Veränderungen verwirklichen.

Ich mache Ihnen Angebote und wir finden zusammen eine Möglichkeit, welcher für Sie der richtige Weg zu Ihrem Ziel sein wird.